Artikel über: Rentabilität und Energiemessung

Tipps zur richtigen Ausrichtung deiner Stecker-Solarstation

Mit Sunology Stationen blickst du der Sonne immer entgegen.



Mit Sunology Stationen kannst du stets die bestmöglichen Energieerträge erzielen, da es sich um eine mobile Station handelt. Im Folgenden erläutern wir, wie sich die Ausrichtung und Neigung des Solarmoduls positiv auf deinen Solarertrag auswirkt.

Die richtige Ausrichtung deiner Sunology Station



Der Ertrag deiner Solarstation hängt nicht nur von dem Standort ab, sondern auch von der Ausrichtung des Solarmoduls zur Sonne. Die optimale Ausrichtung erfolgt in Richtung Süden, da dies die maximale Einstrahlung ermöglicht. Es ist jedoch auch möglich, das Solarmodul in Richtung Südost, Südwest, Ost oder West auszurichten, was immer noch 80 bis 90 % des maximalen Ertragspotenzials bietet.

Wenn du deine Station nicht nach Süden ausrichten kannst, nutze die Neigungseinstellung deiner Station, um den Ertrag zu maximieren. Je weiter die Ausrichtung von Süden abweicht, desto flacher sollte die Neigung sein, um mehr natürliches Licht einzufangen.



Schatten: der Feind der Solarenergie



Ein Schatten, auch wenn er nur teilweise vorhanden ist, senkt die Produktion von Solarstrom. Achte daher darauf, dass sich keine Bäume oder Objekte neben den Solarmodulen befinden, die eine Beschattung zur Folge haben.

Wähle das richtige Verhältnis von Ausrichtung und Neigung für deine Solarstation.

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, die richtige Ausrichtung und Neigung deiner Station einzustellen.

Für unsere Station PLAY findest du im Folgenden 2 Tabellen, die dir die Ausrichtung deiner Station erleichtern.

Diese beiden Tabellen zeigen den durchschnittlichen jährlichen Wirkungsgrad je nach Neigungswinkel und Ausrichtung, ausgehend von einem Wirkungsgrad von 100 %, der sich bei einem nach Süden ausgerichteten und um 27 Grad oder 35 Grad geneigten Solarmoduls ergibt.

Die Zahlen in beiden Tabellen sind für eine Installation in Paris (in etwa gleicher Breitengrad wie Stuttgart) angegeben. Je weiter man sich vom Äquator entfernt, desto steiler muss die Neigung sein, um eine bessere, möglichst senkrechte Sonneneinstrahlung zu erreichen, was wiederum zu einem höheren Solarwirkungsgrad führt.

Installation am Boden





Installation an der Wand





Einfluss der Jahreszeiten



Im Sommer wirst du höhere Stromerträge erzielen, wenn du die Neigung deiner Station PLAY verringerst, da die Sonne hoch am Himmel steht. Im Winter hingegen ist es wichtig, die Neigung zu erhöhen, da die Sonne tiefer am Himmel steht.

Hier sind unsere Empfehlungen für die Neigung je nach Jahreszeit:

Empfohlene Neigungseinstellung
WinterZwischensaison (Frühling/ Herbst)Sommer
Boden42º35º27º
Wand48º48º48º

Du möchtest deine Station PLAY an der Wand anbringen? Wir empfehlen dir hierfür die Neigung auf den flachsten Winkel (48°) einzustellen, d. h. das Panel wird maximal von der Wand angehoben.

Aktualisiert am: 23/05/2024

War dieser Beitrag hilfreich?

Teilen Sie Ihr Feedback mit

Stornieren

Danke!